You are currently viewing Die 3 Regler des Immunsystems

Die 3 Regler des Immunsystems

Eines ist gewiss, die Zukunft hält sicher noch viele Krankheiten und die ein oder andere Epidemie / Pandemie für uns bereit!

Mit einer solchen Führung und der Art & Weise, wie man bis Heute mit der ersten ernsthaften Pandemie in unserer Generation umgeht, sage ich nur: „Gute Nacht!“

Wir sind, wenn nicht schon geschehen, bis 2025 als Gesellschaft so hoch verschuldet, so verängstigt, so depressiv, so verunsichert und so dermaßen abhängig von der öffentlichen Meinungsmache (Propaganda), wie seit vielen (ca. 90) Jahren nicht mehr.

Das unsere Politiker, die Superreichen und die Wohlhabenden mit Beziehungen aus solchen Krisen, in der Geschichte der Menschheit immer Profit geschlagen haben, das muss man keinem mehr erzählen. Dies ist allseits bekannt und zeichnet sich jetzt gerade erneut ab.

Die, die den Preis für das letzte Jahr voller Fehlentscheidungen tragen, sind WIR. Der Klein- und Mittelstand, diejenigen, welche versuchen etwas besser zu machen, etwas eigenes, nachhaltiges, etwas mit Wert. Die Selbständigen, die Solisten, die die noch an Werte in einer so satten Gesellschaft glauben.

Das höchste Gut in Deutschland ist die Festanstellung. (https://www.spiegel.de/…/corona-hilfen-der-deutsche…) Am besten noch bei Vater Staat, denn dann gab es 2020 eine Sonderzahlung. Den Coronabonus!

Man weiß nicht genau, ob das Schmerzens- oder Schweigegeld war, jedoch gab es diese Auszahlung für jede/n, auch bspw. für „Auszubildende bei der Bundeswehr“, welche in 2020 min. 4 – 6 Monate zu Hause Playstation spielen durften, weil weder Infrastruktur noch Arbeit für diese da waren.
Welche am Ende des Jahres auf ihr Konto schauten und sich, ihren Freunden in Existenznot gegenüber, zu tiefst schämten. (Quelle: privat)

Für diejenigen an der Front, Schwestern, Pfleger etc., gab es nur Beifall und ein erhöhtes Risiko…

———–

Unser Immunsystem ist etwas ganz tolles, wer sich da mal ein wenig eingelesen hat, der hat sicher den ein oder anderen Moment gehabt, wo er/sie dachte: „Wooowww… so funktioniert das!“

Dieses System braucht, in aller Kürze, 3 Regler um gut zu funktionieren.
1. Eine ausreichend hohe Immunantwort -> Gefahr erkannt, wir sind auf dem Weg!
2. Eine präzise Immunantwort -> Ja, wir greifen dort ein, wo es nötig ist. Wir achten auf geringst mögliche Kollateralschäden!
3. Eine selbstregulierende Immunantwort -> Nein, wir machen nicht alles dicht. Das Leben muss ja weiter gehen!

Vergleichen wir diese 3 Regler mit den Maßnahmen der Bundesregierung… wohl besser nicht, hmm!?

Im Fall Covid liegt die Perversität der Sache darin, das Schritt 3 leider häufig nicht mehr funktioniert hat und sich das System, durch eine zu hohe Immunantwort, selbst platt gemacht hat. Patienten, die an Covid erkranken und dann zwangsbeatmet werden müssen, erleiden, auch früher schon, einen so genannten Zytokinsturm.

Was ist ein Zytokinsturm?
– Zytokine sind Proteine, welche der Körper zur Abwehr einsetzt.
– Zytokinsturm, ist die unkontrollierte und überschießende Freisetzung von diesen Proteinen.
Die Folge davon sind schwerwiegende Entzündungen im Körper. Thrombosen, Lungenentzündung, Atemnot, …
Die Selbstregulierung und der STOP der Immunantwort bleiben also aus. Das System macht sich quasi selbst platt!

Warum funktionieren die 3 Regler des Immunsystems bei vielen Leuten denn nicht?
Regler 1 kann häufig nicht gut funktionieren, weil zu wenig Vitamine (vor allem Vitamin C) im Körper vorhanden sind.
Regler 2 funktioniert häufig nicht ordentlich, da die Zellen für eine präzise Immunabwehr durch den Insulinhaushalt beeinflusst werden. Ist dieser geschädigt, können nicht ausreichend T-Helferzellen, in angemessener Zeit gebildet werden und die Krankheit geht rasch voran.
In der Folge der Fehlreaktionen von Regler 1 & 2 kommt es zu einer willkürlichen Immunantwort. Diese schießt dann, erstens zu spät und zweitens wahllos, nach Zellen, welche häufig garnicht infiziert waren oder es greift infizierte Zellen garnicht erst an, welche sich dann weiter im Körper vermehren.

Klingt auch irgendwie wie der Maßnahmen- und Schließungskatalog oder?!

In dem Wunsch des Immunsystems, den Wirt doch noch zu heilen, hört es dann nicht mehr auf zu arbeiten und entzündet den gesamten Körper und seine lebenswichtigen Organe und Funktionen.

Eine Studie in Australien hat gezeigt das eine große Gruppe von Kindern, welche regelmäßig getestet wurden, im laufe der Zeit weder positive PCR Tests produzierte noch Symptome aufwies, jedoch nach einigen Wochen Antigene entwickelt hat! Man kann also mutmaßen das Kinder eine so „saubere“ Immunabwehr in allen 3 Reglern haben, das der Erreger beim Wirt keinerlei Chancen hat und unmerklich eliminiert und als Feind abgespeichert wird.

Die Tatsache das unsere Krankenhäuser zum größten Teil voll von älteren, oder bereits maßiv vorerkrankten Menschen sind, wundert also nicht, wenn man sich überlegt welche Faktoren die Risikogruppe ausmachen.

– Übergewicht (anfängliche – / Insulinresistenz)
– Alter (schlechterer Stoffwechsel, Altersdiabetes)
– Bluthochdruck
– Artheriosklerose
– Demenz
– Auto Immun Erkrankungen (Hashimoto, Morbus Crohn, Multiple Sklerose, etc. pp.)

Nach meinem kurzen Beitrag mit der angehängten Studie der Uniklinik Hamburg, in der letzten Woche, schrieb mir ein Solokünstler: „Rainer, heute bist du mein Held!“ Meine Helden dieser Tage, sind die Ärzte und das Forschungspersonal der Uniklinik Hamburg. Denn unsere Ärzte, unser Pflegepersonal und unsere Krankenhausmitarbeiter in ganz Deutschland, wurden bereits zu Beginn der Pandemie angehalten Stillschweigen über die Patienten und deren demographische Daten zu bewahren.
Wenn Deutschland gewusst hätte, wen es am häufigsten trifft, wäre man da nicht früher auf die Idee gekommen gewisse Bevölkerungsgruppen besser zu schützen und zu supporten?

Diese Pandemie, dieser Virus ist f****** Real und mein Mitleid gilt Allen die einen Angehörigen in dieser Zeit verloren haben. Wir müssen uns schützen, wir müssen weiterhin solidarisch miteinander sein und es gilt sicherlich einen Impfstoff zu entwickeln und zu etablieren, der uns vor C19 und seinen Mutanten schützt.

Dies muss jedoch, ebenso wie ein gutes Immunsystem funktionieren:
1. In ausreichender Intensität UND
2. Differenziert und präzise UND
3. So, dass nicht das ganze System dabei drauf geht

Für mich bleibt die Frage bestehen: „Frau Merkel und Konsortien, wo soll dieser Weg hinführen? WAS SOLL DAS? Sie machen UNS kaputt!“

Wie Ihr euch gesundheitlich besser aufstellt, kann ich Euch mit einem professionellen und fundierten Team vermitteln. Euer persönliches Risiko, eure eigene #immunsignatur, könnt ihr bei und mit meinen Kollegen vom MOJO Institut, Dr. Gerrit Keferstein, ermitteln.

Für Fragen, Termine und Anregungen, schreibt mir / uns doch gerne.

Bis dahin, bleibt gesund und gebt nicht auf!

Schreibe einen Kommentar